TuS Hattingen M - TuS Borussia Hoechst M (28:30)
Höchsten feiert den ersten Saisonsieg – 30:28 in Hattingen »weiterlesen
Latest News: 2. Bundesliga: Borussia Dortmund holt Rückraum-Spielerin Penda Bönighausen (24) vom West-Drittligisten 1. FC Köln – Verbandsliga 2: Schlusslicht HSV Plettenberg/Werdohl hat sich von Trainer Serkan Kahraman getrennt, dessen Nachfolger wird Friedhelm Ziel
Aktuelles bei WHP
News-Update: 26.10. - 01:41

Von Huhn bis Kowalski: Das All-Star-Team der Oberliga steht

Hamm. Der Termin für das Spiel des All-Star-Teams der Oberliga Westfalen gegen den Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen steht bereits seit einigen Tagen, nämlich der 19. November (Mittwoch, 19.30 Uhr, Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Hamm-Werries am Werner-Figgen-Weg). Nun hat Hans-Peter Müller, der Trainer der HSG Gevelsberg-Silschede und Cheforganisator, auch das Aufgebot bekannt gegeben, mit dem sich die Mannschaft von ASV-Coach Kay Rothenpieler in dieser Partie messen muss. Es umfasst 16 Spieler aus 13 Oberliga-Klubs. „Das ist doch eine schlagkräftige Truppe“, erklärt HaPe Müller und spricht seinem Kollegen Christof Reichenberger, dem Coach der SG Handball Hamm II, ein besonderes Lob aus. „Der Einsatz von Curry und der ganzen Hammer Truppe ist enorm“, sagt er. „Wirklich klasse. Wir hoffen auf viele Handball-Fans. Schließlich geht es gegen einen ambitionierten Zweitligisten, der in Bestbesetzung antreten will.“ Unterstützen wollen die Oberligisten Westfalens mit diesem Spiel beziehungsweise dessen Einnahmen vor allem auch die Arbeit des Teams des Westfälischen Handball-Portals. Karten im Vorverkauf gibt es bei allen Oberliga-Klubs, wird es aber auch an der Abendkasse geben.
Das Aufgebot:
T: Patrick Huhn (HSG Gevelsberg-Silschede), Pascal Welge (TSG A-H Bielefeld).
LA: Fabian Kling (HSG Gevelsberg-Silschede), Dennis Mathews (TuS Spenge).
RL: Philipp Hinkelmann (VfL Eintracht Hagen II), Kim-Patrick Kliver (LIT Handball NSM), Hendrik Kuhlmann (ASV Senden).
RM: Elvir Selmanovic (Spfr. Loxten), Dimitry Stukalin (Ahlener SG).
RR: Jannik Gartmann (LIT Handball NSM), Marius Schrage (SG Handball Hamm II), Simon Witte (TuS 09 Möllbergen).
RA: Phil Schrage (SG Handball Hamm II), René Wolff (HSG Augustdorf/Hövelhof).
K: Ansgar Heunemann (HSG Menden-Lendringsen), Frederik Kowalski (TuS Volmetal).
whp-online.de
News-Update: 13.10. - 00:54

Das All-Star-Team der Oberliga trifft am 19. November auf Zweitligist ASV Hamm-Westfalen

Hamm. Das hat es noch nie gegeben: ein All-Star-Team der Oberliga Westfalen. „Die Trainer-Kollegen waren sofort bereit, mitzumachen“, sagt HaPe Müller, der Coach der HSG Gevelsberg-Silschede, der die Idee zusammen mit Stefan Neff, dem Trainer des TuS Volmetal, entwickelt hat und sozusagen der Cheforganisator ist. Und er hat auch gleich einen Gegner gefunden, der in Westfalen kaum attraktiver sein könnte: das Zweitliga-Team des ASV Hamm-Westfalen. „Ein besonderer Dank, dass der ASV und Kay Rothenpieler sofort mitgemacht haben und Curry Reichenberger vor Ort mit seinem Team die Organisation übernehmen wird“, sagt HaPe Müller. Dabei wird der Coach der SG Handball Hamm II von allen Klubs unterstützt, die alle Helfer stellen werden. Gespielt wird am 19. November (Mittwoch), also vor dem freien Totensonntag-Wochenende, in der Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Hamm-Werries am Werner-Figgen-Weg. Anwurf wird um 19.30 Uhr sein. „Alle Topspieler der Oberliga werden am Start sein“, erklärt HaPe Müller, „auch ein Elvir Selmanovic von den Sportfreunden Loxten.“ Also ein Mann, der in der vergangenen Saison für den TV Emsdetten noch in der Bundesliga gespielt hat. Das endgültige Aufgebot ihres All-Star-Teams werden die Oberliga-Trainer nach ihrem Treffen am 22. Oktober benennen. Eintrittskarten für diesen Handball-Leckerbissen, die es ab dem nächsten Oberliga-Spieltag bei den Vereinen zu kaufen gibt, kosten 5 Euro (Erwachsene) beziehungsweise 2,50 Euro (Jugendliche). Ziel des Abends ist es, mit den Einnahmen das Team des Westfälischen Handball-Portals bei seiner Arbeit zu unterstützen und „die Oberliga zu präsentieren“, sagt HaPe Müller. „Wir hoffen auf ein volles Haus.“
whp-online.de
News-Update: 08.10. - 21:35

HVW-Pokal: Der OSC Dortmund richtet die Endrunde aus

Dortmund. Der OSC Dortmund, der aktuelle Spitzenreiter der Verbandsliga-Staffel 2, wird am 22. November (Samstag) die Endrunde des HVW-Pokals ausrichten. Gespielt wird dann allerdings nicht in der OSC-Ausweichhalle dieser Saison in Hörde (Hacheney ist wegen Umbaumaßnahmen gesperrt), sondern in Aplerbeck an der Schweizer Halle, der Heimat der Drittliga-Handballerinnen des ASC 09 Dortmund. Qualifiziert haben sich neben dem OSC die Spvg. Steinhagen aus der Verbandsliga-Staffel 1 – diese beiden Teams werden um 13 Uhr das Eröffnungsspiel bestreiten – sowie die Oberligisten HSG Augustdorf/Hövelhof und VfL Eintracht Hagen II. Die beiden bestplatzierten Mannschaften dieser Vierer-Endrunde qualifizieren sich für die erste Runde des DHB-Pokals 2015/16, die in Turnierform mit Vertretern aus den Verbänden Niederrhein und Mittelrhrein ausgetragen wird – dies gilt allerdings nicht für den VfL Eintracht Hagen II, der als zweite Mannschaft nicht weiterkommen, sondern nur Sieger des Westfalenpokals werden kann. Sollte die Eintracht-Reserve also auf Rang eins oder zwei landen, wäre auch der Drittplatzierte für den DHB-Pokal qualifiziert. Übrigens: Der Sieger der Endrunde in Dortmund wird auch beim Turnier der ersten Runde des DHB-Pokals Heimrecht haben. Wer sich nun fragt, was mit den westfälischen Drittligisten ist: Die sechs besten Mannschaften der 3. Liga West – die Nachwuchs-Teams der Bundesligisten TBV Lemgo, TSV GWD Minden und VfL Gummersbach dürfen nicht – werden im DHB-Pokal starten. Aktuell wären aus Westfalen also der VfL Eintracht Hagen, die SG Schalksmühle-Halver und der TuS Ferndorf qualifiziert.
whp-online.de

SC Greven 09 F

29.10.2014-WN

Rendezvous mit der guten alten Zeit

Winfried Kitzmann

Kommt sie wieder, die gute alte Zeit? Jedenfalls für eine Stunde dürfen die Handballfans das glauben, wenn die Damen der damaligen 2. Bundesligamannschaft in einem Benefizspiel gegen das jetzige Team um Malte Francke antreten werden. Sandra Rother erinnert sich an die großartige Atmosphäre . . ....»weiterlesen

SC Fortuna Köln F - BV Borussia Dortmund 2F (21:24)

29.10.2014-RZ

BVB und Trainer Frank Moormann trennen sich

Klaus-Peter Ludewig

Die Wege von Borussia Dortmund und Trainer Frank Moormann, bislang neben Dagmara Kowalska für das Drittligateam und die weibliche A-Jugend verantwortlich, haben sich getrennt. Aus persönlichen Gründen, so der Sportliche Leiter Jochen Busch, bat Moormann um seine vorzeitige Vertragsauflösung....»weiterlesen

SV Westerholt 2M - TV Datteln M (33:16)

29.10.2014-RZ

Westerholter Kreisliga-Herren feiern Kantersieg

Michael Steyski

Am Ende wurd′s deutlich: Die Kreisliga-Handballer des SV Westerholt II fertigten den TV Datteln 09 mit 33:16 (17:9) ab....»weiterlesen

HSC Eintracht Recklinghausen

29.10.2014-RZ

Dank für großes Engagement

Meike Holz

Ehre, wem Ehre gebührt: Seit 40 Jahren halten Peter Blewonska, Thomas Hartel und Michael Strotmann dem HSC Eintracht die Treue. Die goldene Ehrennadel des Vereins für besondere Verdienste wurde dem Trio nicht im kleinen Rahmen verliehen, sondern auf einer größeren Bühne....»weiterlesen

TV Menden-Schwitten / HSG Menden-Lendringsen

30.10.2014-derWesten

„Wir sind personell breiter aufgestellt“

Franz Schoo

Als sich die Nachwuchsabteilungen der HSG Menden-Lendringsen und des TV Menden-Schwitten vor zweieinhalb Jahren zu einer Zusammenarbeit entschieden, war das im Mendener Handball ein wichtiger und zukunftsweisender Schritt....»weiterlesen

HSG Menden-Lendringsen

29.10.2014-derWesten

Hoher Anspruch: Nur das Beste für das große Handball-Fest

Eberhard Tripp

Im Herbst werden Nägel mit Köpfen gemacht. So war in den vielen Jahren zuvor, und so ist es auch diesmal. Peter Blankenhagen, seines Zeichens Turnierleiter des 25. Sauerland-Cups der HSG Menden-Lendringsen am 3. und 4. Januar 2015, und seine Kollegen vom Organisatorenteam haben bislang ganze Arbeit geleistet....»weiterlesen

HSC Welper F - TV Wattenscheid 01 F (21:23)

29.10.2014-derWesten

Welpers Aufholjagd wird nicht belohnt

Redaktion

Die Handballerinnen des HSC Welper warten weiter auf den zweiten Sieg in ihrer ersten Bezirksligasaison. Gegen den TV Wattenscheid 01 unterlagen sie in eigener Halle knapp mit 21:23....»weiterlesen

TuS Hattingen M - TuS Borussia Hoechst M (28:30)

29.10.2014-derWesten

Haltern holt einen Zähler in Westerholt

Redaktion

Durch den Oberadener Sieg im Topspiel der sechsten Runde beim OSC Dortmund ist die Spitzengruppe der Handball-Verbandsliga eng zusammengerückt. Überhaupt gab es einige verblüffende Resultate wie die Heimschlappen vom HSG Vest und Riemke. Und auch in den Tabellenkeller kommt Bewegung, da nicht nur die PSV Recklinghausen, sondern auch Höchsten in Hattingen siegte. Somit trägt die HSV Plettenberg/Werdohl jetzt als einzig noch siegloses Team die Rote Laterne....»weiterlesen

TuS Bommern F - TV Wanne 1885 F (21:20)

29.10.2014-derWesten

Unglückliche Niederlage des TV Wanne 85

Manfred Scheibe

Diese Niederlage ist extrem bitter. Sieben Minuten vor dem Abpfiff führten die Wannerinnen noch mit 20:15, doch in der Schlussphase konnte es unglücklicher nicht laufen. Mit der schwindenden Kraft ließ auch die Konzentration nach, so dass der TV selbst in Überzahl zwei Tore kassierte und dreimal freistehend vergab....»weiterlesen

Selbecker Turnerscha M - TG Voerde M (24:30)

29.10.2014-derWesten

Mit Sieg in dem Spitzenspiel erobert Voerde alleinige Tabellenführung

Daniel Weller

Die TG Voerde hat die alleinige Tabellenspitze in der Handball-Kreisliga erobert und führt diese mit zwei Punkte Vorsprung ungeschlagen an. In die Erfolgsspur zurück gelehrt ist der HC Ennepetal, die beiden Gevelsberger HSG-Mannschaften durften ebenso jubeln wie der CVJM Gevelsberg....»weiterlesen

VfL Gladbeck M - Leichlinger TV M (39:37)

28.10.2014-DHB

Leichlingen mit Albtraum-Abwehr gegen Gladbeck

AHA

Viel mehr Tempo geht wohl nicht. Und am Ende gab es auch noch zahlreiche Glücksgefühle – zumindest bei den Handballern des VfL Gladbeck, die schon für die Oberliga geplant hatten, dann aber wegen der Bundesliga-Lizenzerteilung für den HSV Handball in der 3. Liga West bleiben durften. Und jetzt: Nach ihrem 39:37 (20:17)-Erfolg über den Leichlinger TV steht die Mannschaft von Trainer Sven Deffte mit 10:8 Zähler auf Rang acht. Nach dem schon fünften Saisonsieg war der 35-Jährige begeistert. „Wir haben mit viel Kampf verhindert, dass Leichlingen in Führung geht“, sagte er der WAZ, „und immer nachgelegt, wenn wir mussten.“...»weiterlesen

Neusser HV M - SG Schalksmühle-Halv M (27:31)

28.10.2014-DHB

Witt nimmt Neusser Niederlage auf seine Kappe

AHA

Die Handballer des Neusser HV bleiben mit nunmehr 3:15 Punkten das Schlusslicht der 3. Liga West, obwohl sie eigentlich vor jedem Spiel vom gegnerischen Trainer gelobt werden, dass sie doch viel besser als ihr Tabellenplatz seien. Das hatte auch Mathias Grasediek getan, der Trainer der SG Schalksmühle-Halver, um dann beide Punkte vom linken Niederrhein zu entführen. Mit 31:27 (15:14) setzte sich der neue Tabellenfünfte (12:6 Zähler) vor 250 Zuschauern in der Hammfeldhalle durch. „Ich habe aus dem Videomaterial von Neuss etwas zusammengeschnitten und den Jungs gezeigt“, erzählte der Schalksmühler Coach den Lüdenscheider Nachrichten. „Da haben sie gefragt: Das ist der Letzte? Vom Video her ist das eher das Beste, was wir bisher gesehen haben.“...»weiterlesen

HSG Handball Lemgo 2M - VfL Eintr. Hagen M (27:29)

28.10.2014-DHB

Eintracht Hagen lässt sich von Lemgo Youngsters nicht ins Bockshorn jagen

AHA

Der VfL Eintracht Hagen bleibt in der West-Staffel der 3. Liga die Nummer eins. Das Spitzenspiel bei den Lemgo Youngsters, die ohne ihren kranken Trainer Florian Kehrmann sowie die fürs Bundesliga-Team des TBV nominierten Dominik Ebner und Georg Pöhle auskommen mussten, gewann die Mannschaft von Lars Hepp mit 29:27 (16:17). Begeistert war der Trainer des Tabellenführers nach dem siebten Erfolg im achten Spiel jedoch nicht. „Das war ein Arbeitssieg“, sagte der 36-Jährige....»weiterlesen

ASC 09 Dortmund F - TuS Lintfort F (30:30)

28.10.2014-DHB

TuS Lintfort lässt gegen ASC Dortmund erstmals Federn

AHA

Die faustdicke Überraschung des siebten Spieltages der 3. Liga West gab es in der Sporthalle an der Schweizer Allee: Die Aufsteigerinnen des ASC 09 Dortmund sorgten dafür, dass Spitzenreiter TuS Lintfort den ersten Fleck auf seiner bis dahin weißen Weste hat. 30:30 (18:14) endete die Partie, mit der die Aplerbeckerinnen jedoch nicht verhindern konnten, auf den drittletzten Platz und somit einen Abstiegsrang zu rutschen, weil sich die PSV Recklinghausen mit 29:20 gegen Schlusslicht HSG Dutenhofen/Münchholzhausen behauptete....»weiterlesen

Ahlener SG M - LIT Handball Nordh.- M (32:26)

27.10.2014-WN

Tiefenentspannt zum Sieg

René Penno

Handball-Oberligist Ahlener SG hat gegen LIT NSM eine reife Leistung aufs Parkett gelegt und bis auf zwei kurze Phasen über 60 Minuten überzeugt. Ein Extralob spendierte Trainer Sascha Bertow indes einem, der vorher gar nicht unbedingt mit seinem Einsatz rechnen konnte....»weiterlesen

SV Vorwärts Gronau M - SuS Neuenkirchen M (25:25)

28.10.2014-WN

Reserve, Trainer, Abstinenzler

Nils Reschke

Wir schreiben den 9. April 2011. Die Handballer von Vorwärts Gronau haben soeben ihr Heimspiel gegen SuS Neuenkirchen mit 23:27 verloren und schließen die enttäuschende Saison mit einem achten Platz und einem negativen Punkteverhältnis ab. Dreieinhalb Jahre später würde sich an diese Partie vermutlich niemand mehr erinnern. Wenn sie nicht einen historischen Wert hätte. Denn seit jenem Samstag im April haben die Vorwärtsler in eigener Halle an der Laubstiege nicht mehr verloren....»weiterlesen

ASV Senden M - TuS Spenge M (30:27)

28.10.2014-WN

Erst nur Kopfschütteln

Redaktion

In kleiner Besetzung gewann der ASV Senden gegen den Favoriten TuS Spenge. Einer der großen Sieger war Janis Wieczorek. Er spielte durch, mal abgesehen von einer Zeitstrafe. War es des Spiel seines Lebens? Im Interview beantwortet der Sendener diese und andere Fragen....»weiterlesen

HTV Recklinghausen M - DJK Westf. Welper 2M (37:22)

28.10.2014-derWesten

Martin Ebel wirft Sprockhövel zum Sieg

Heiner Wilms

Zuletzt hatte Marcus Gerhardt noch von mangelnder Cleverness seiner Mannschaft gesprochen. Da gab es nämlich im Spiel gegen den TV Wattenscheid 01 nur ein 28:28. Diesmal durfte sich der Trainer der Kreisliga-Handballer der TSG Sprockhövel aber über einen 28:27-Sieg im Auswärtsspiel gegen den Waltroper HV freuen....»weiterlesen

Waltroper HV M - TSG Sprockhövel M (27:28)

28.10.2014-derWesten

Martin Ebel wirft Sprockhövel zum Sieg

Heiner Wilms

Zuletzt hatte Marcus Gerhardt noch von mangelnder Cleverness seiner Mannschaft gesprochen. Da gab es nämlich im Spiel gegen den TV Wattenscheid 01 nur ein 28:28. Diesmal durfte sich der Trainer der Kreisliga-Handballer der TSG Sprockhövel aber über einen 28:27-Sieg im Auswärtsspiel gegen den Waltroper HV freuen....»weiterlesen

DJK Märk.Hattingen M - HC Westf. Herne 3M (22:20)

28.10.2014-derWesten

Robin Rölleke erzwingt die Wende

Redaktion

Erst als Florian Schulz sich Sekunden vor dem Schlusspfiff endlich einmal energisch durchsetzte und das entscheidende 22:20 erzielte, waren die Punkte im Heimspiel gegen den HC Westfalia Herne III gesichert. Bis dahin musste reichlich gezittert werden, denn der Auftritt der jungen Katzenmeier-Sieben war alles andere als souverän gegen die routinierten Gäste....»weiterlesen